Yavuz Ekinci „Der Tag, an dem ein Mann vom Berg Amar kam“

Yavuz Ekinci „Der Tag, an dem ein Mann vom Berg Amar kam“

Warum sollte man dieses Buch unbedingt lesen?

Der Tag, an dem ein Mann vom Berg Amar kam
Yavuz Ekinci

Allein schon wegen der ersten Seiten. Yavuz Ekinci beschreibt hier fast im Stil eines Märchens den Lauf der Natur und ihrer Lebewesen. Gerade noch Jäger ist „man“ plötzlich Gejagter. Dieses Szenario ist permanent in Bewegung und wird brilliant beschrieben. Im weiteren Verlauf des Buches wird der Leser in ein kurdisches Dorf geführt. Der Autor spannt den Bogen immer wieder weit zurück in die sagenumwobene Vergangenheit der Kultur dieser Dorfgemeinschaft. Als Leser wird man ein Teil der Dorfbewohner und kann nicht glauben, was da passiert. Ein Mann kommt vom Berg gelaufen. Er kommt, um den Menschen zu sagen, dass „sie“ kommen. „Sie“ werden die Häuser in Brand stecken, die Frauen vergewaltigen und alle töten. Die Menschen dort sehen den Mann von weitem kommen und wissen da schon um ihr Schicksal. Aber sie bleiben und warten. Der Leser will es nicht glauben.