Trier, die älteste Stadt Deutschlands

Die Innenstadt von Trier hat einige sehr schöne Fassaden. Rundherum wirkt aber vieles irgendwie abgewrackt. Meine Erwartungen an den Besuch der ältesten Stadt Deutschlands wurden enttäuscht. Daran konnte auch der Porta Nigra nichts ändern. Nur der Dom und die angrenzende Liebfrauenkirche haben Trier „gerettet.“ Allein dafür lohnt sich ein Besuch dieser Stadt. Mindestens 3 Menschen haben weiterlesen…

Bernkastel-Kues an der Mosel

Bernkastel-Kues ist von Touristen mächtig frequentiert. Ein Besuch am Tag ist nicht der ultimative Genuss. Wir empfehlen die Besichtigung zum Ladenschluss der Geschäfte. Erst nach 18 Uhr kann man die wunderbare alte Fachwerkarchitektur so richtig genießen. Die Touristenmassen sind weg und man hat den Ort fast für sich allein. Jetzt will man gar nicht wieder weiterlesen…

Traben-Trarbach an der Mosel

Traben-Trarbach liegt zu beiden Seiten der Mosel und wird durch eine Brücke vom Berliner Architekten Prof. Bruno Möhring verbunden. Jugendstil und der Name des Architekten sind eng mit dem Ort verbunden. Ein Prachtstück dieser Epoche ist das Jugendstilhotel „Bellevue“, direkt am Moselufer. Das Haus ist für Interessierte offen und in Reiseführern wird damit geworben, dieses weiterlesen…

Wohnmobilstellplatz in Neef an der Mosel

Der Wohnmobilstellplatz in Neef am Frauenberg ist direkt an Mosel und Weinbergen gelegen N 50.05.670 und O 007.08.249 6 € + 2 € Strom / Nacht, inkl. Ver- und Entsorgung Am Platz kann Fuß- und Volleyball gespielt werden. Der kleine Ort Neef ist gleich nebenan (2 Min. zu Fuß). Eine kurze Wanderung entlang der Mosel zur weiterlesen…

Cochem an der Mosel

Cochem ist ein Touristenmagnet. Auf den Straßen rollend und auf der Mosel schwimmend werden die Touristen herbeigeschafft. Dazu kommen dann noch solche wie wir, die sich selbst herbei chauffieren. Die Gassen der Altstadt sind voller Menschen und trotzdem macht es Spaß, hier zu sein. Die Geschäfte haben selbst an Sonntagen geöffnet. Überall kann man Wein weiterlesen…